Messstellenbetrieb

Entsprechend den Anforderungen des Kunden übernimmt die GASAG Solution Plus GmbH den wettbewerblichen Messstellenbetrieb sowie die Messdienstleistung in der Fernauslesung für die Messstellen des Kunden in der Sparte Strom.

Dafür stattet GSP die Messstellen mit energiewirtschaftlichen Mess- und Ausleseeinrichtungen für die Fernauslesung aus und stellt über eine Kommunikationsanbindung die Messwerte an die berechtigen Marktpartner (z.B. Netzbetreiber) und an den Kunden (z.B. Energiedatenbank) bereit.

Leistungsumfang Messstellenbetrieb

Übernahme Messstellenbetrieb
Hat der Kunde die GSP mit der Übernahme des Messstellenbetriebes für netzseitige Abnahmestellen der Sparten Strom beauftragt, führt GSP die Marktkommunikation mit dem jeweiligen vorigen Messstellenbetreiber gemäß Messzugangsverordnung (MessZV) und der von der Bundesnetzagentur definierten Wechselprozesse im Messwesen (WiM) durch.
Im Zuge dessen übernimmt GSP auch die Abwicklung der Prozesse im Rahmen des Messstellenbetreiberwechsels (z.B. Abschluss der Rahmenverträge für Messstellenbetrieb und Messdienstleistung mit den Verteilnetzbetreibern, sofern noch nicht vorhanden).

Beschaffung, Lieferung und Installation der Messtechnik
GSP übernimmt den Einbau sowie ggf. Ausbau der bestehenden Messtechnik und die Einrichtung der Messeinrichtung einschließlich Kommunikationsanbindung für die Messstellen. Dafür beschafft GSP die erforderliche Messtechnik, Kommunikationseinheiten und Zusatzkomponenten.

Installation
Die Mess- und Kommunikationseinheiten werden durch GSP, oder ein Partnerunternehmen von GSP, an den zuvor mit dem Kunden abgestimmten Messstellen installiert.
Zur Verbrauchsmessung erfolgt direkt nach der Installation der Messtechnik die Einrichtung und Inbetriebnahme der Messstelle in der Zählerfernauslesung der GSP.
Für den Betrieb der Strom SLP- und RLM-Anlagen wird ggf. die Übernahme von Messwandlersätzen vom grundzuständigen Messstellenbetreibers/ Netzbetreibers notwendig.

Betrieb messtechnische Infrastruktur und Messdienstleistung
Im laufenden Betrieb ist GSP zuständig für den Betrieb und die Wartung der Mess- und Kommunikationstechnik einschließlich Fehlerdiagnose und Entstörung der Technik.

Im Rahmen des laufenden Betriebes führt GSP täglich das Störungsmonitoring durch und überprüft die vollständige und reibungslose Datenlieferung bzw. stellt Störungen fest.

An den einzelnen Messstellen werden für die Sparte Strom die Werte in einem Messintervall von 15 Minuten erfasst und lokal im Gateway gespeichert. Anschließend erfolgt eine Übertragung der Werte an das IT-System der GSP.
Die Erfassung und Speicherung der Verbrauchsdaten erfolgt entsprechend der geltenden Marktregeln.