Visualisierung des neuen Michendorfer Rathauses. Visualisierung: GP Papenburg Hochbau GmbH

Rathaus Michendorf.

Eines der ersten grünen Rathäuser Brandenburgs

In Michendorf entsteht eines der ersten grünen Rathäuser in Brandenburg. Die Wärmeversorgung für die Heizung und die raumlufttechnische Anlage (RLT) im Gebäude wird autark vom entstehenden EMB-Nahwärmenetz auf dem Teltomatgelände und zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien umgesetzt.

Rathaus Michendorf

Hier wird gebaut: Das neue, klimafreundliche Rathaus erfüllt alle Anforderungen an Sicherheit, Nachhaltigkeit, Nutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit. Laut Planung soll es im September 2024 fertig sein.
  • Status: Im Bau
  • Bauart: Neubau
  • Energieoutput: > 190 MWh/Jahr insgesamt
  • Gesamtfläche: 2.781 m2
  • Energiekonzept: Wärmeversorgung
  • Technologie: Wärmepumpe, PVT, Pufferspeicher

Grüne Kennzahlen für das Projekt Rathaus Michendorf

Rathaus Michendorf wird energetisch autark und klimafreundlich

Die Gemeinde Michendorf im Landkreis Potsdam-Mittelmark bekommt eine neue Mitte: Auf dem ehemaligen Teltomat-Gelände entsteht das grüne Rathaus von Michendorf. GASAG Solution Plus realisiert gemeinsam mit der EMB Energie Brandenburg die Wärmeversorgung des Neubaus. Mit einem Versorgungskonzept, das überwiegend erneuerbare Energiequellen vorsieht, wird das Rathaus eines der ersten grünen Rathäuser in Brandenburg.

Im Februar 2023 beschloss die Gemeinde Michendorf die Umsetzung der klimaneutralen Wärmeversorgung. Zwei Monate später legten Gemeinde und Projektbeteiligte sowie das Bauunternehmen GP Günter Papenburg AG den Grundstein für das neue, grüne Rathaus. Auf dem gleichen Gelände befindet sich seit 2021 der Sitz der EMB Energie Brandenburg mit rund 50 Mitarbeitenden – der Energieversorger der Region.

CO2-freie Energieversorgung für Michendorfs Rathaus

Das Rathaus soll aus dem bisher geplanten Nahwärmenetz herausgelöst und dezentral mit Energie versorgt werden. Dazu wird eine Sole-Wasser-Wärmepumpe mit einer Photovoltaik-Thermische-Anlage (PVT) kombiniert. Die Sole-Wasser-Wärmepumpe steht später in der Energiezentrale im dritten Obergeschoss des Neubaus und beheizt dann 2.781 Quadratmeter Fläche. So können über 90 Prozent des Wärmebedarfs des Rathauses gedeckt werden. Während die Wärmepumpe die Grundlast abdeckt, springt ein Elektroheizwassererzeuger mit einer thermischen Leistung von rund 25 Kilowatt für Spitzenlasten ein.

Ergänzt wird das Konzept durch zwei Pufferspeicher, die Wärme bei Bedarf speichern und zu einem späteren Zeitpunkt abgeben können. Auf den Dachflächen des neuen Rathauses wird eine PVT-Anlage installiert, die sowohl Wärme für den effizienteren Betrieb der Wärmepumpe als auch Strom mit einer elektrischen Leistung von 34 Kilowatt-Peak (kWp) erzeugen kann. Der erzeugte Strom soll hauptsächlich für den Betrieb der Energiezentrale genutzt werden. Bereits 2024 beginnt die Energielieferung für das grüne Rathaus – zunächst für die nächsten 20 Jahre.

Grundsteinlegung Michendorfer Rathaus am 25. April 2023. Projektbeteiligte mit Kellen. Foto: GASAG Solution Plus
Am 25. April 2023 hat die Gemeinde den Grundstein für ihr neues Rathaus im Ortsteil Michendorf gelegt. Foto: GASAG Solution Plus
EMB Energiehaus
Auf dem ehemaligen Teltomat-Gelände steht seit 2021 auch das Energiehaus der EMB Energie Brandenburg. Foto: EMB Energie Brandenburg

Sie haben Fragen zum Projekt Rathaus Michendorf?

Eine Frau mit dunkelblonden, langen Haaren, weißem Shirt und grüner Hose lächelt offen in die Kamera, hinter ihr ein Gebäude

Katharina Budde

Projektmanagerin für Energielösungen

Unsere Referenzen

Machen Sie sich ein Bild von unseren Projekten aus Handel, Gewerbe und Industrie. Hier finden Sie sowohl grüne und effiziente Energielösungen für moderne Bürogebäude als auch komplexe Versorgungskonzepte für ganze Shopping Malls, denkmalgeschützte Gebäude oder große Industrieanlagen.